Erforschung von Raum-, Orts- und Feldphänomenen
Erforschung von Raum-, Orts- und Feldphänomenen

Raum-, Orts- und Feldphänomene

Von welchen Phänomenen ist hier die Rede?

 

Es gibt eine Reihe von Feldphänomenen, die zwar immer wieder erlebt werden, für die uns aber die entsprechenden Feldbegriffe fehlen, um sie wirklich verstehen zu können. Dazu zählen unter anderen:

  • Das "wissende Feld" in den Systemaufstellungen
  • Die affektive Betroffenheit beim Betreten von ergreifenden Räumen
  • Die atmosphärische Stimmung von sozialen Gruppen oder Organisationen

 

"Repräsentierende Wahrnehmungen" in Aufstellungen

Ein immer noch unerklärliches Phänomen sind die statistisch untersuchten Phänomene in systemischen Aufstellungen, in denen Stellvertreter "repräsentierende Wahrnehmungen" haben.

 

"Die repräsentierende Wahrnehmung entspricht offenbar nicht einem eigenen Sinnesorgan, sondern ist ein das Wahrnehmungsmuster der übrigen Sinneskanäle überlagerndes Muster."

Prof. Matthias Varga von Kibed: Bemerkungen über die philosophische Grundlagen und methodischen Voraussetzungen der systemischen Aufstellungsarbeit. In: Gunthard Weber (Hrsg.): Praxis des Familienstellens. S. 52.